lexiCan Wiki Software - FAQ Header-Image

FAQ



1. Fragen zu Lizenzierung und Preisen

Kann ich lexiCan Pro auch geschäftlich einsetzen?

Ja, Sie dürfen lexiCan Pro auch geschäftlich einsetzen. Wir unterscheiden bei der Programmversion für Einzelanwender nicht zwischen privatem und kommerziellem Einsatz unserer Wiki-Software. Das Kürzel "Pro" für "professional" weist das auch aus.

Falls Sie es noch nicht getan haben, finden Sie im Bereich Testen alle nötigen Informationen und Downloadmöglichkeiten, um lexiCan Pro kennenzulernen und ausführlich testen zu können.

Sind Updates und Upgrades kostenpflichtig?

Updates sind nicht kostenpflichtig und werden für das jeweils aktuelle Hauptrelease unserer Wiki-Software kostenfrei zur Verfügung gestellt. Dies gilt für lexiCan Pro und lexiCan Business gleichermaßen.

lexiCan Pro hat eine Funktion zum automatischen Update, welche Sie informiert, sollte eine Programmaktualisierung zur Verfügung stehen. Auf Wunsch können das jeweilige Update auch darüber anstoßen. Updates für lexiCan Business müssen aufgrund möglicher gegenseitiger Abhängigkeiten der verschiedenen Komponenten (Client/Server) manuell erfolgen. Entsprechende Informationen erhalten Sie von unserem Support Team.

Upgrades, also der Wechsel auf eine neue Hauptversion - z.B. der Wechsel von Version 5 auf Version 6 - sind kostenpflichtig. Allerdings gewähren wir Anwendern, die Ihre Lizenz erst kurz vor einem Releasewechsel erworben haben, einen kostenfreien Wechsel. Die Konditionen für Upgrades betreffend Implementierungen von lexiCan Business entnehmen Sie bitte den Angeboten und Absprachen, auf deren Basis Sie Ihre Lizenzen erworben haben.

Darf ich die Lizenz für lexiCan auf mehreren Geräten nutzen?

Die Lizenz für lexiCan Pro ist auf den Lizenznehmer persönlich ausgestellt. Sie darf auf allen Geräten genutzt werden, die dem Lizenznehmer gehören oder zuzuordnen sind. Nicht abgedeckt durch die Lizenzvereinbarung ist die Nutzung durch Dritte.

lexiCan Business wir auf Basis des Concurrent User Models lizenziert, d.h. es erfolgt keine Lizenzierung von Installationen, sondern von Anwendern. Genauere Informationen finden Sie im Webformular zur Einholung von Angeboten. Dort wird das Lizenzmodell und was für eine korrekte Lizenzierung zu beachten ist ausführlich beschrieben. 


2. Fragen zur Anwendung

Kann ich lexiCan auch auf meinem Mac nutzen?

Die Antwort ist: theoretisch ja. Um lexiCan zu nutzen, brauchen Sie aber das Betriebssystem Windows. Dieses kann parallel zu MacOS und im Hintergrund ausgeführt werden. Für diese sogenannte Virtualisierung von Windows braucht es leider kostenpflichtige Zusatzprogramme. Das Portal www.maceinsteiger.de hat Informationen über die beiden aktuell zur Verfügung stehenden Lösungen zusammengestellt: Parallels und VMWare Fusion. Beide Lösungen erlauben das Starten von lexiCan direkt aus dem Dock von MacOS.

Eine weitere Informationsquelle in diesem Zusammenhang ist der Blog Gravis, der "Drei Lösungen für Windows-Programme auf dem Mac" beschreibt. Hier wird neben der oben erwähnten, virtualisierten Ausführung von Windows auch eine Lösung ohne Windows mit Hilfe der Software Crossover beschrieben. Ob sich lexiCan tatsächlich mit Hilfe von Crossover direkt unter MacOS betreiben lässt, ist uns allerdings nicht bekannt. Entsprechende Tests stehen aus.

 

 

Kann ich meine Wissensgebiete mit einem Passwort schützen?

Anwender von lexiCan Pro schützen ihre Inhalte mit Windows-Mitteln auf Verzeichnis-Ebene.
In lexiCan Business steht Ihnen eine flexible Rechteverwaltung zur Verfügung die eine sehr flexible Zugangskontrolle zu Wissensgebieten erlaubt.

Wie groß dürfen Wissensgebiete werden?

lexiCan ist in der Lage, sehr große Wissensgebiete zu verwalten, das Programm selbst kennt kein Limit. Die maximale Größe von Wissensgebieten ist damit abhängig vom Betriebssystem, das Sie einsetzen. So lassen sich mit einem NTFS-Dateisystem pro Verzeichnis 4.294.967.295 Dateien verwalten. In einem FAT32-Datei-System sind es 65.534. Das Speichervolumen eines Wissensgebiets ist somit auf die Kapazität von Windows und des eingesetzten Datenträgers begrenzt.

Unsere Tests und Berichte von Anwendern bestätigen, dass unsere Wiki-Software problemlos Wissensgebiete mit mehreren tausend Artikeln und Daten im GB-Bereich verwalten kann. Mit zunehmender Größe eines Wissensgebiets nimmt in Teilbereichen (z.B. Volltextsuche) die Geschwindigkeit der Bearbeitung ab. Dann lässt sich ein Wissensgebiet jedoch immer noch teilen.

Wie sichere ich meine Wissensgebiete?

Wie alle wichtigen Daten auf Ihrem Computer, sollten Sie auch Ihre mit lexiCan erstellten Wissensgebiete regelmäßig sichern. Alle in ein Wissensgebiet eingefügten Informationen und Dateien (Kopien) werden in einem Dateiordner abgelegt. Der Speicherort für diesen Ordner wurde beim Anlegen des Wissensgebiets definiert. Wenn Sie ihn nicht mehr wissen, schauen Sie mal in die "Eigenschaften" des betreffenden Wissensgebiets.

lexiCan Wissensgebiet Speicherort

Sie sichern Ihre Daten, indem Sie eine Kopie dieses Ordner und aller darin enthaltenen Dateien und Unterordner erzeugen. Es empfiehlt sich, diese Kopie auf auf einem anderen Datenträger abzuspeichern als das Original.

Sie möchten Sicherungen schnell und automatisch durchführen? Dann empfehlen wir hierzu Programme wie „SyncBackSE“ oder „Allway Sync“. Letzteres ist kostenlos erhältlich.

Lässt sich lexiCan auf einem File-Share verwenden?

Mit lexiCan können Sie Ihre Inhalte auf Online-Diensten wie Dropbox, OneDrive von Microsoft oder Google Drive verwalten. Sie registrieren sich dort, installieren eine Clientsoftware und schon können Sie Ihre Wissensgebiete in der "Wolke" abspeichern und so leichter für mehrere Geräte zugänglich machen.

Für den Anbieter Dropbox haben wir eine ausführliche Anleitung erstellt.

Sie sind als Business-Anwender interessiert an Hosting-Lösungen zu lexiCan? Gerne erläutern wir Ihnen unsere Lösungen, stellen Sie einfach eine kurze Anfrage an support@lexiCan.de

lexiCan Cloud Computing

Findet die Volltextsuche auch Inhalte in Dateianhängen?

Ja! Dateien, die Sie in lexiCan einfügen, werden von der Volltextsuche berücksichtigt.

Grundsätzlich müssen Dateien, die durchsucht werden sollen, textbasiert sein. Unter bestimmten Voraussetzungen können aber auch gescannte Texte ausgelesen werden. Probleme können auftreten, wenn der Autor einer Datei das Durchsuchen untersagt hat, was bei PDF-Dateien häufiger der Fall ist.

Mehr dazu lesen...

Kann ich mit lexiCan Vorlagen anlegen?

Ja, Sie können in lexiCan schnell und bequem eine eigene Vorlagenverwaltung mit "Muster"-Artikeln erstellen. So geht’s...

Mehr dazu lesen...

Wie kommt es, dass lexiCan Inhalte in einem Wordformat ablegt?

lexiCan arbeitet dateibasiert und speichert Artikel als DOCX-Dateien. Hierfür ist die zentrale Komponente von lexiCan der Texteditor verantwortlich.

Der Texteditor ist die Komponente mit der Artikel geschrieben und gestaltet werden. Neben der reinen Texteingabe und Speicherung ist eine der Hauptaufgaben des Texteditors dem Anwender möglichst einfach viele Formatierungsmöglichkeiten bereit zu stellen. Dazu gehören Schriftart, -größe, Schriftfarbe, Seiten- und Absatzformate, Änderung von Bildeigenschaften und vieles mehr.

lexiCan Formatvorlage

Der aktuelle Texteditor - eingeführt mit lexiCan 3 - bietet aus unserer Sicht den derzeit größten Funktionsumfang und den höchsten Komfort

Mehr dazu lesen...

Ist lexiCan mittels USB-Stick oder externer Festplatte portabel?

Ja. Nehmen Sie lexiCan und Ihr Wissen einfach über all hin mit. lexiCan lässt sich auf allen Rechnern ab Windows Vista auch von einem über USB angeschlossenen Datenträger aus starten. Einzige Voraussetzung: Auf dem entsprechenden Rechner muss das .NET Framework von Microsoft in der Version 3.5 SP1 oder höher installiert sein.

So gehen Sie vor:

Mehr dazu lesen...


3. Tipps für Anwender

Wie gestalte ich Bildunterschriften?

Viele Anwender schätzen den einfachen Umgang mit Bildern in lexiCan. Einige vermissen jedoch die Möglichkeit, zu einem Bild Erläuterungen getrennt vom Fließtext zu setzen. Der von lexiCan eingesetzte Texteditor kennt jedoch diese z.B. aus Word bekannte Funktion nicht.

Jedoch gibt es einen einfachen Trick: Setzen Sie Bild und Erläuterung in eine simple Tabelle!

lexiCan Bildunterschriften

Mehr dazu lesen...

Wie kann ich Wissensgebiete löschen?

Wir folgen mit lexiCan den üblichen Konventionen von Windows. lexiCan hat daher keine eigene Löschfunktion für Wissensgebiete. Sofern Sie ein solches nicht mehr verwenden möchten, löschen Sie es wie Sie auch Dateien löschen - mit Hilfe des Windows Explorer. Navigieren Sie zum Speicherort des Wissensgebiets, markieren Sie den Ordner und wählen Sie im Kontextmenü über die rechte Maustaste Löschen.
 lexiCan Löschen Menü

Mehr dazu lesen...


4. Probleme mit der Anwendung

Die Volltextsuche findet Inhalte nicht. Was kann ich tun?

Sofern Inhalte in einem Wissensgebiet durch die Volltextsuche nicht gefunden werden, kann es erforderlich sein, das Wissensgebiet neu zu "indizieren". D.h. den Suchindex neu zu erstellen. Auf jeden Fall aber müssen Sie das nicht nach jeder Bearbeitung oder Ergänzung Ihres Wissensgebiets machen, da alle Eintragungen beim Speichern automatisch indiziert werden.

Falls die Suchfunktion aber doch mal nicht korrekt funktionieren sollte, gehen Sie wie folgt vor...

Mehr dazu lesen...

Wieso berücksichtigt die Volltextsuche keine PDF-Dateien?

Das kann mehrere Ursachen haben:

(A) Sie verwenden PDF-Dateien, die nicht durchsuchbar sind.

Das ist zum Beispiel der Fall, wenn der Ersteller das Dokument vor dem Auslesen geschützt hat. Oder es handelt sich um ein mit geringer Qualität eingescanntes Dokument.

(B) Der sogenannte Suchindex ist beschädigt.

Das lässt sich aber leicht beheben. Lesen hier weiter...

(C) Sie verfügen nicht über den nötigen i-Filter zum Auslesen der Inhalte.

Zu diesem Thema gibt es einen ausführlichen FAQ-Beitrag.


Für die optimale Nutzung unserer Webseite verwenden wie Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Datenschutz Ok